Dieser wilde Ozean, den wir Leben nennen von Elisabeth Steinkellner

„Dieser wilde Ozean, den wir Leben nennen“ ist ein Buch, welches mich noch nachträglich beschäftigt. Es ist mein erstes Buch von Elisabeth Steinkellner und das erste Buch aus dem Beltz & Gelberg Verlag. Ich habe dieses Buch durch Zufall entdeckt und fand es direkt ansprechend. Ich bin ja eher so der Cover Käufer, ein wunderschönes…

Stella von Takis Würger

Neschume – es heißt Seele. Was, wenn du deine Seele einem Land verkaufst und dafür deine Herkunft verleugnest. Und wie kannst du am Ende damit Leben, wenn du deine Heimat verraten und deine Eltern nach Auschwitz gebracht hast… Fritz In junger Mann aus der Schweiz möchte die Wahrheit über Deutschland heraus finden und reist 1942…

Shutter Island von Dennis Lehane

Shutter Island ist eine Geschichte, welche ich nicht so schnell vergessen werde. Ich habe seit langem kein so großartiges Buch mehr gelesen. Dennis Lehane ist für mich ein Künstler, der es schafft, seine Leser voll in Beschlag zu nehmen und nicht mehr los zu lassen. Ich glaube ich habe beim Bloggen mal gelernt, dass man…

Der Blumensammler von David Whitehouse

Der Blumensammler ist mein erstes Buch für 2019. David Whitehouse kannte ich vorher noch gar nicht und es war auch mein erstes Buch aus dem Tropen Verlag. Der Blumensammler ist eine so wunderschöne Geschichte, dass ich diese gar nicht aus der Hand legen wollte. David Whitehouse hat eine schöne Art Dinge zu beschreiben und führt…

Hippie von Paulo Coelho

Ein neues Jahr und ein neues Buch – Hippie von Paulo Coelho ist der erste Roman, welchen ich zum Jahresstart beendet habe. Es war genau das richtige Buch für den Übergang, denn es sprüht förmlich von Energie. Paulo Coelho schafft es in seinen Büchern immer dem Leser eine Message mit auf den Weg zu geben…

Weihnachtsgeschichten von Ray Bradbury

Ein kleiner Blog, für ein kleines Büchlein – „Das Weihnachtsgeschenk und andere Weihnachtsgeschichten“ ist mein persönlicher Auftakt in die Weihnachtszeit. Ich liebe Weihnachten und ich mag Geschichten unglaublich gerne, so viel es mir nicht schwer, mich für eine Leserunde aus dem Diogenes Verlag zu Ray Bradbury zu entschließen. Vier kleine Geschichten, perfekt, eine für jeden…

Die wertvolle Medizin des Waldes von Dr. Qing Li

Wir sind Teil der natürlichen Welt. Unsere Rhythmen sind die Rhythmen der Natur. „Die wertvolle Medizin des Waldes“ von Dr. Qing Li ist ein Buch, was schon ein wenig länger auf meinem Stapel gelegen hat und schon förmlich danach gerufen hat, dass ich es nun endlich lese. Ich lese in der Regel Sachbücher parallel zu…

So enden wir – Daniel Galera

„Der Mensch wäre nicht das erste Wesen, das aus einem Übermaß an evolutionären Vorteilen heraus seine eigene Auslöschung herbeiführte. Nicht einmal darin waren wir etwas Besonderes..“ „So enden wir“ ist das neuste Buch, was ich beendet habe. Ich habe dieses Buch aus dem Suhrkamp Verlag bekommen, mein erstes aus diesem Verlag. Daniel Galera war mir also vorher…

Die Ballade vom traurigen Café – Carson McCullers

Ein Klassiker aus dem Jahre 1971, dieses kleine Büchlein habe ich im Zuge einer Leserunde vom Diogenes Verlag gelesen und möchte Euch natürlich dazu auch ein bisschen was erzählen. Ich mag eigentlich „alte“ Bücher und kann mich auch gut in eine andere Zeit hinein versetzen, aber ich muss leider sagen, es fiel mir hier ein…

Wovon wir träumten – Julie Otsuka

Mit leiser Wehmut, vielen Fragen und großen Hoffnungen im Gepäck überqueren sie den Ozean: junge Japanerinnen, die Anfang des 20. Jahrhunderts ihre Heimat verlassen, um in Kalifornien japanische Einwanderer zu heiraten… „Wovon wir träumten“ von Julie Otsuka ist ein Roman, oder vielmehr ein Drama aus dem frühen 20. Jahrhundert und beruht auf einer wahren Geschichte….