Sarah’s Sonntagsgedanken

Sarah’s Sonntagsgedanken geht in die nächste Runde. Nach einer kurzen Arbeitswoche ist schon wieder Wochenende und das auch noch mit großartigen Temperaturen und jeder Menge Sonne im Gepäck. Dieser Sonntag steht im Zeichen von „Heimat„. Ich habe mir diese Woche vor allem Gedanken über mein „Zu Hause“ gemacht und darüber, was „Heimat“ für mich bedeutet. Ich bin diese Woche nach Dortmund gereist und beende diesen Monat meine viermonatige Reise durch das Ruhrgebiet. Meine Herausforderung diese Woche: wieder neue Menschen, neue Gegebenheiten und jede Menge Stau rund um die Ruhrmetropole und über allem steht der Gedanke, was wäre es jetzt schön in Köln zu sein. Ich durfte auf meiner Reise viel erleben und habe jede Menge Erfahrungen sammeln können, doch am Ende ist es doch zu Hause am schönsten, nicht wahr?!

Meine Heimat

Ich habe nicht erwartet, dass ich mein „Zu Hause“ einmal so zu schätzen lernen werde. Ich habe vor ein paar Jahren Köln als meine Wahlheimat gewählt und ich glaube ich werde hier auch niemals weg wollen. Direkt am Rhein, wundervolle Menschen, tolle Stadt und ein kleines aber feines zu Hause. Ich will nicht sagen, dass ich auf meinen Reisen Heimweh empfinde, aber dennoch bin ich jedes Mal „tiefenentspannt“ wenn ich wieder zurück in das Rheinland fahren darf. Ein „Zu Hause“ ist glaube ich für jeden ein ganz wichtiger Ort, eine Oase um wieder runter zu kommen, ein Platz zum erden so zusagen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich keine Hotelzimmer mag, es sei denn sie haben fünf Sterne und ich sterbe vor Luxus ( was nie passieren wird 🙂 ). Ein wichtiger Punkt, der mir auf meinen Reisen immer fehlt, dass sind meine Bücher. Wenn ich nicht von meinen Büchern umgeben bin, dann fehlt irgendwas. Unnötig zu sagen, dass ich immer eine kleine Auswahl mit auf meine Reisen nehme und ich mich daher immer „totschleppe“ deswegen. Die ganzen Bücher lese ich dann meistens noch nicht einmal, weil ich immer nur eins am Stück schaffe, aber ich fühle mich einfach wohler. Ein kleines Stück von zu Hause ist mit dabei und schafft ein Gefühl von Geborgenheit.

Message der Woche

Meine persönliche Message der Woche: Sei stolz auf das, was du hast! Man weiß bekanntlich erst dann zu schätzen, was man hat, wenn man es mal nicht mehr hat. So ist es oftmals mit Menschen, aber vor allem auch mit allem Materiellen. Mein “ Zu Hause“ ist für mich aber nicht rein materiell, sondern vor allem emotional unglaublich wichtig. Ein kleines, aber feines Heim wo meine eigene Seele drin steckt und was für mich mein Erholungsort ist.

quoteoftheweek

„Der ist in tiefster Seele treu. Wer die Heimat liebt wie du.

Theodor Fontane  

Mein Schlusswort

Zum Schluss bleibt zu sagen, dass ich gerade sehr glücklich in der Sonne auf meinem Balkon sitze und meine „Heimat“ genieße. Denn unsere „Heimat“ ist immer da wo unser Herz zu Hause ist und in meinem Fall ist das genau hier in Köln. Ich wünsche Euch nun auch einen wunderbaren Tag voller Sonne und Erholung. Bis bald Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.