Nachsommer von Johan Bargum

[ Werbung ] Ich komme momentan nicht umhin einige Bücher gleichzeitig zu lesen, da ich einfach so viele lesen möchte! Eines der „möchte ich lesen“ Bücher, war Nachsommer von Johan Bargum. Dieses großartige Buch habe ich aus dem MareVerlag bekommen und möchte es Euch heute gerne vorstellen.

Ich bin ein riesen Fan des MareVerlages, denn ich habe bisher immer mit meiner Auswahl voll ins Schwarze getroffen. Mich konnte bisher jedes Buch überzeugen, so auch Nachsommer von Johan Bargum.

Die finnischen Schären

Das Buch Nachsommer spielt im wunderschönen Finnland, in den sogenannten Schären. Ich habe ein wenig recherchiert und habe heraus gefunden, das das Schärenmeer ein Teil der Ostsee ist und zwischen dem finnischen Festland und der Inselgruppe Aland liegt. Dieses Gebiet des Meeres ist mit Schären und Klippen durchsetzt und trägt daher auch diesen Namen. Ich habe das natürlich gegoogelt und mich durch sämtliche Bilder gewühlt- wenn man diese Bilder mit dem gelesenen verbinden kann, dann erlebt man dieses Buch noch intensiver.

Der Klappentext

Ein Sommerhaus in den Schären: Zwei ungleiche Brüder treffen am Sterbebett der Mutter erstmals seit Jahren wieder aufeinander- und mit ihnen ihre Familien, alte Rivalitäten, die Hoffnungen, Fehler und Versäumnisse der Vergangenheit…

Es dauert nicht lange, bis der Frieden des Spätsommers, der über der Insel liegt, brüchig wird. Gerade noch rechtzeitig erkennt Olof, dass der Moment gekommen ist, um aus dem Schatten seines Bruders herauszutreten.

Zum Inhalt…

Olof ist der Protagonist in diesem Meisterwerk. Ich persönlich empfinde ihn als einen unglaublich lieben Kerl, der aber irgendwo vergessen hat anzuhalten und auch mal an sich selbst zu denken. Olof und sein Bruder leben ihre ganzes Leben lang in einer Art Rivalität und können auch im Alter nicht davon ablassen. Olof ist eigentlich der Ältere Bruder, doch augenscheinlich bekommt sein Bruder Carl doch mehr im Leben erreicht. Ein großes Geheimnis wird am Ende des Buches auch noch enthüllt, denn Olof und seine Schwägerin Klara haben auch noch ihre eigene Geschichte.

Für mich ist Nachsommer eine Geschichte aus dem wahren Leben. Es läuft nicht immer ganz rund und trotzdem bringt das Leben einem immer wieder neue Chance etwas besser zu machen. Das Zusammenspiel dieser tollen Kulisse in Finnland und dieser schönen Geschichte hat mich sehr inspiriert. Die Protagonisten haben alle ihre eigenen Schwierigkeiten und finden doch am Ende sehr gut zusammen.

Das Schlusswort

Vielen Dank an den Mare Verlag das ich dieses Buch lesen durfte. Mir hat es sehr gut gefallen und ich kann es jedem nur empfehlen. Realitätsnah und bewegend zugleich und das auch noch erzählt in einem kleinem Paradies. Absolute Leseempfehlung.

Zum Schluss noch ein tolles Gedicht aus dem Buch. ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.