Sarah’s Sonntagsgedanken

Hallo lieber Sonntag, da bist Du ja schon wieder! Meine ich das nur, oder gehen die Wochen manchmal vorbei wie im Flug?! Egal, ein neuer Sonntag, also auch neue Sonntagsgedanken von mir für Euch. Wie ich bereits an mehreren Sonntagen berichtet habe, habe ich eine lange Reise hinter mir und eben diese geht so langsam in die Schlussphase. Die letzte Woche steht bevor und ich muss gestehen, dass ich schon ein wenig traurig bin. Ich habe auf meiner Reise tolle Menschen kennen lernen dürfen und habe so viele Eindrücke mit nehmen können, sodass ein Abschied mir schwer fallen wird. Wer hätte gedacht, dass eine Reise quer durch das Ruhrgebiet mich am Ende so begeistern könnte?! Dennoch freue ich mich, wenn das Rheinland mich wieder hat und freue mich auf andere neue Erlebnisse.

Herausforderung der Woche

Ich hatte diese Woche die Ehre vor einigen wichtigen Menschen eine Präsentation halten zu dürfen. Zugegeben, ich war unfassbar nervös und hatte fast schon panische Angst vor dieser Aufgabe. Präsentationen halten vor irgendwelchen Menschen ist schon aufregend genug, aber vor wichtigen Personen noch umso spannender. Ich hatte dazu vor einigen Wochen ein Seminar, um zu lernen, mit solchen Situationen umzugehen. Ihr Lieben ich kann Euch sagen, tausend Seminare hin oder her, wenn man vor dem „Publikum“ steht, dann vergisst man so ziemlich alles, was man mal gelernt hat. Ich denke an der Stelle, die Routine ist das Einzige was helfen wird. Dennoch muss ich gestehen, dass ich zumindest beim Thema Körpersprache meine erlernten Tricks angewandt habe ( nur so ein bisschen stolz auf mich selbst 🙂 ). Nun, am Ende ist alles super gelaufen und die ganze Aufregung war um sonst, dennoch zeigte meine Apple Watch einen unglaublich hohen Blutdruck an, aber so ganz ohne Adrenalin geht es ja auch nicht.

Das Buch der Woche

Ich habe diese Woche ein neues Buch begonnen und ich dachte mir, dass die Rubrik Buch der Woche sich in meinen Sonntagsgedanken doch ganz gut machen würde. Schließlich bin ich ja Buchblogger und eben diese Bücher kamen in den letzten Wochen ein wenig zu kurz. Ich habe „Das Atelier in Paris“ von Guillaume Musso begonnen und ich habe es in eineinhalb Tagen durch gelesen. So etwas passiert wirklich nur, wenn ich ein Buch wirklich gut finde! Guillaume Musso ist schon seit längerem einer meiner Lieblingsautoren und ich kann wirklich sagen, dass ich bisher keines seiner Werke schlecht fand – noch nicht einmal ein einziges! Daher werdet ihr noch diese Woche meine Rezension dazu lesen können.

Quote of the week

Remember your words can plant gardens or burn whole forests down….Gemma Troy

Mein Schlusswort

Ich starte nun in die letzte Woche meiner Reise und hoffe ich werde diese noch einmal genießen können. Ich bin dankbar für die letzten Wochen und freue mich auf alles was noch kommen mag. Euch allen wünsche ich einen schönen Sonntag und eine großartige Woche – bis zum nächsten Sonntag. Xoxo Sarah 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.