Nachtflug von Sofie Cramer & Kati Naumann

„Manchmal braucht es einen Fremden, um sich selbst zu finden“

Eine Geschichte aus zwei Perspektiven – Nachflug von den Autorinnen Sofie Cramer & Kati Naumann ist der neuste Roman aus dem Rowohlt Verlag. Nachtflug ist eine süße Erzählung von zwei ganz unterschiedlichen Charakteren, welche sich auf einem Flug von Berlin nach New York begegnen. Beide erleben diesen Nachtflug ganz unterschiedlich und Sofie Cramer & Kati Naumann beschreiben die Gedanken der Beiden auf eine sehr humorvolle und liebevolle Art.

Der Klappentext

Für Jakob ist es ein Flug wie jeder andere. Für Ingrid der erste ihres Lebens. Die Mittfünfzigerin und der smarte Jurist sitzen zufällig nebeneinander auf dem Weg von Berlin nach New York. Zwischen den ungleichen Sitznachbarn entspinnt sich ein Gespräch über Sehnsüchte,  falsche Entscheidungen und das ganz große Glück. Denn Ingrid fliegt nach über drei Jahrzehnten endlich zur Liebe ihres Lebens. Jakob hingegen ist bereit, für seine Karriere alles zu opfern. Während die Maschine in Turbulenzen gerät, werden die Leben der beiden Weggefährten jedoch heftig durcheinandergewirbelt…

Jakob und Ingrid

Wie schon Eingangs erwähnt, sind diese beide absolut unterschiedlich. Jakob ist der Karrieremann, der über seinen Job hinaus seine Familie vergisst und sogar eine Affäre mit einer anderen Frau in New York betreibt. Das klassische Bild eines karrieregetriebenen Mannes mit Ego Problem. Ingrid hingegen ist die naive Mittfünfzigerin, die im Leben bisher nicht viel alleine gemeistert hat. Sie ist getrieben von einer Liebe, welche eigentlich niemals existiert hat. Auf dem Flug nach New York begeht sie beinahe den selben Fehler wie vor über drei Jahrzehnten.

Ich persönlich mochte beide Charaktere nicht besonders. Jakob konnte ich aber ein wenig mehr verstehen. Er sitzt im Flieger auf dem Weg zu einem Business Termin und wird von einer nervigen Frau mit Flugangst penetriert. Ingrid hingegen versucht durch pausenloses quatschen ihre Flugangst zu überwinden. Ich persönlich an Jakobs Stelle wäre unglaublich genervt gewesen, was seine Gedanken in dem Buch nun auch wieder spiegeln. Im Laufe der Geschichte finden die beiden allerdings einen Weg auf einander zu und können sich sogar gegenseitig helfen. Das was dem einem fehlt, kompensiert die andere wieder. Naivität und Egoismus finden hier zusammen.

Natürlich gibt es in gewisser Weise ein Happy End. Ingrid erkennt ihre Fehlentscheidungen aus der Vergangenheit und versteht wer wirklich ihre große Liebe ist und Jakob versteht was wirklich im Leben zählt. Beide können von der Begegnung auf dem Nachtflug nach New York eine positive Wendung für ihrer beider Leben mitnehmen.

Mein Fazit über Nachtflug

Nachflug von Sofie Cramer & Kati Naumann ist ein ganz nettes Buch für zwischendurch. Eine süße Geschichte mit einem Happy End – der Klassiker. Ich mochte wie gesagt beide Protagonisten nicht so richtig, da ich beide als Schwach bezeichnen würde. Gerade Frauen, welche sich Jahrzehnte nur von Männern abhängig machen liegen bei mir nicht besonders hoch im Kurs. Schön fand ich allerdings die Idee der beiden Perspektiven. Ich vermute beide Autorinnen haben die jeweils andere Perspektive geschrieben und das ist eine schöne Idee und bringt einen gewissen Lesefluss mit sich. Auch wenn es mir nicht zu einhundert Prozent zugesagt hat, würde ich es empfehlen. Für einen verregneten Sonntag im Herbst/Winter ist es perfekt, einfach zusammen mit einer schönen Tasse Tee genießen. Das Schöne ist, dass es einem leicht von der Hand geht, da es einen guten Schreibstil hat. Und ein Happy End für zwischendurch kann ja auch nicht schaden. Danke an den Rowohlt Verlag für das Exemplar.

Rezensionsexemplar/ Rowohlt Verlag/ Ausgabe Oktober 2018/ Taschenbuch/ Preis: 10,30€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.