Ein Wochenende von Charlotte Wood

Drei Frauen und die Geschichte einer merkwürdigen Freundschaft – darum geht es in „ Ein Wochenende“ von Charlotte Wood aus dem Kein & Aber Verlag. Nach dem Tod von Sylvie haben die übrigen drei Freundinnen nur das Ziel, ihr Haus zu räumen, doch dabei kommen unschöne Wahrheiten ans Licht. Ein Weihnachtswochenende bei tropischen Temperaturen in Australien mit vielen erhitzten Gefühlen.

Drei Frauen – ein Schicksal

Die drei Freundinnen Wendy, Jude und Adele haben ihre vierte im Bunde verloren. Sylvie ist von Ihnen gegangen. Zu dritt ist die Situation irgendwie komisch. Eine ist immer das fünfte Rad am Wagen. Gerade da die drei Freundinnen bereits in den 70er Jahren sind und vieles im Leben bereits erlebt haben. Viele Dinge sind unausgesprochen und ein Wochenende zum Ausmisten des Hauses von Sylvie schafft Klarheit. Eine Klarheit, die den meisten von Ihnen noch nicht bewusst war. So viele unausgesprochene Dinge gibt es unter den Freundinnen.

Man merkt, das die Frauen sich sehr mögen, aber das es auch ein paar Unklarheiten gibt. Gerade Wendy zum Beispiel fühlt sich oft sehr unverstanden. Sie wirkt am „Ältesten“ von den Dreien. Eine ungeschickte alte Frau, die sich nur schwer von ihrem lieben Hund Finn trennen kann. Das Tier leidet sehr an Altersschwäche, aber sie bringt es einfach nicht über sich. Und dann ist da noch Adele, die Schauspielerin, die seit Jahren keine Rolle mehr bekommen hat. Und natürlich Jude, die Perfekte, deren Welt zerbricht. Eine Geschichte über Freundschaft, die auch Hürden kennt und die noch im Alter stark wirken kann. Auch wenn sie es nicht immer wissen, diese Freundschaft scheint etwas besonderes zu sein. Man hat das Gefühl, dass die drei Frauen ein bisschen zu sich selbst finden und sich selbst erst nach dem Wochenende wieder akzeptieren. Ein paar von Ihnen werden sich vielleicht noch einmal neu erfinden.

Meine Meinung dazu

Mich hat dieses Buch stark beeindruckt. Diese Frauen sind 70 oder Älter und meistern dennoch noch zusammen das Ausmisten des Hauses und überwältigen die Unklarheiten ihrer Freundschaft. Ein starkes Band, was auch nach so vielen Jahrzehnten noch besteht. Das Buch zeigt, was Freundschaft bewirken kann und es zeigt, wie stark wir Frauen sein können. Wieder einmal ein Buch was den weiblichen Charakter bewusst positiv hervorhebt – weil es auch so ist. Charlotte Wood hat noch dazu einen tollen Schreibstil und weiß genau, wie sie über Gefühle den Leser in ihren Bann ziehen kann. Eine Buchempfehlung in meinen Augen. Danke an den Kein & Aber Verlag für „Ein Wochenende“.

Kein & Aber Verlag/ Auflage 2020/ Gebundene Ausgabe/ 288 Seiten/ 22,00€

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.